Aktuelle Themen

Visual Zahl des Monats Januar.

Zahl des Monats: Innovative KI-Ansätze für das Gesundheitswesen

In unserem Format „Zahl des Monats“ stellen wir Ihnen jeden Monat eine besondere Zahl eines der 26 KI-Projekte des KI-Innovationswettbewerbs vor. Im Januar 2023 steht die Zahl in Verbindung mit dem Medizintechnik-Projekt AIQNET.

Auf dem Bild ist eine Person in einem Maschinenraum mit einem Tablet zu sehen.

FabOS: Entwicklung von Geschäftsmodellen für plattformbasierte Ökosysteme

Dieser Artikel beschreibt eine Methode für die Entwicklung von Geschäftsmodellen innerhalb eines plattformbasierten Ökosystems. Die Methode wurde im Rahmen des Forschungsprojekts FabOS entwickelt und in Workshops mit den Projektpartnern validiert.

Es ist ein Screenshot der KI-SIGS Webseite zu sehen.

Relaunch Projekt Webseite KI-SIGS

Die Webseite des KI-Projekt KI-SIGS wurde vor Kurzem relaunched. Ab sofort können alle Interessierten detaillierte Erkenntnisse der Use-Cases des Projekts einsehen.  

SPELL-Logo

SPELL: Utilizing Expert Knowledge to Support Medical Emergency Call Handling

Paper zu KI-gestützten und datengetriebenen Notrufabfrage des KI-Projekts SPELL.

Zahl des Monats Dezember Visual.

Zahl des Monats: Effiziente Landwirtschaft mit KI

In unserem Format „Zahl des Monats“ stellen wir Ihnen jeden Monat eine besondere Zahl eines der 26 KI-Projekte des KI-Innovationswettbewerbs vor. Im Dezember 2022 steht die Zahl in Verbindung mit dem Projekt Agri-Gaia.

Cover Leitfaden Qualitätsmanegment

Neuer Leitfaden: Qualitätsmanagement bei der Entwicklung von KI-Lösungen und -Anwendungen

Die Begleitforschung des KI-Innovationswettbewerbs hat einen neuen Leitfaden für das Qualitätsmanagement bei der Entwicklung von KI-Lösungen und -Anwendungen veröffentlicht. Der Leitfaden bietet eine umfassende Orientierungshilfe für KI-Entwickelnde.

Grafik des Projekts AIQNET

Neue AIQNET Taskforce: Vernetzter OP 

Wie lässt sich die Integration und Vernetzung bei der Verwendung von Medizinprodukten durch Chirurg:innen optimieren? Wie kann dadurch in kritischen Operationen wichtige Zeit gewonnen werden? Diesen Fragen stellt sich aktuell das KI-Projekt AIQNET und möchte das Thema durch eine neue Taskforce auf das nächste Level heben.

Bild zeigt Podium bei der KI vernetzungsveranstaltung 2022.

KI-Innovations- wettbewerb: “KI ist ein Werkzeug für innovative Lösungen”

Am 23. und 24.11.2022 fand das erste “richtige” Vernetzungstreffen seit dem Start des KI-Innovationswettbewerb vor knapp drei Jahren statt. Im Estrel Hotel Berlin kamen alle 26 KI-Projekte aus den drei Förderaufrufen zum Jahrestreffen zusammen.

-

Veranstaltung: Skalierbare und Vertrauenswürdige KI

Am 23.-24.11. werden im Rahmen einer Präsenzveranstaltung zum Programmschwerpunkt Plattformökonomie des KI-Innovationswettbewerbs gemeinsam mit den Projekten erreichte Ziele der geförderten Projekte und des Gesamtprogramms präsentiert und diskutiert.

Auf dem Foto ist die Zahl 53,1 mrd. und ein Symbolbild zum Quantencomputing zu sehen

Zahl des Monats: Quanten-Anwendungen versprechen steigende Wertschöpfung  

In unserem Format „Zahl des Monats“ stellen wir Ihnen jeden Monat eine besondere Zahl eines der 26 KI-Projekte des KI-Innovationswettbewerbs vor. Im Monat November 2022 steht die Zahl in Verbindung mit dem KI-Projekt PlanQK.

Ansprechpartner

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Ansprechpartner zum Innovationswettbewerb Künstliche Intelligenz.

Der KI-Innovationswettbewerb und die geförderten Projekte werden administrativ und wissenschaftlich durch den Projektträger des BMWi beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. sowie eine zusätzliche, themenspezifisch beauftragte Begleitforschung durch die VDI/VDE-Innovation und Technik GmbH betreut.

Projektträger

Der DLR Projektträger (DLR-PT) setzt die Fördervorhaben nach den geltenden Förderrichtlinien für verschiedene Bundesministerien fachlich und organisatorisch um und ist somit ein zentraler und unverzichtbarer Baustein im Projektfördersystem der Ministerien.

Begleitforschung

Die geförderten Projekte werden durch die wissenschaftliche Begleitforschung bei ihrer laufenden Arbeit und beim Transfer ihrer Ergebnisse nach außen unterstützt.