Förderaufrufe

Förderrahmen

Das BMWi will mit dem neuen Förderrahmen „Entwicklung digitaler Technologien“ aktuelle thematische Schwerpunkte und Herausforderungen noch schneller und flexibler als bisher durch zeitnahe Förderaufrufe adressieren. Auf Basis des Förderrahmens werden künftig konkrete Förderaufrufe veröffentlicht und das Verfahren zur Einreichung von Projektvorschlägen erläutert.

KI-Innovationswettbewerb -
Dritter Förderaufruf

Mit dem vorliegenden dritten Förderaufruf werden Vorhaben auf Basis digitaler Technologien in den Bereichen Prävention und Bewältigung von infektiologischen und anderen bedrohlichen Krisensituationen angestrebt, die dazu geeignet sind, die Resilienz der Wirtschaft zu stärken und in diesem Zusammenhang die Gesundheit der Bevölkerung zu schützen. Aufgezeigt werden sollen insbesondere konkrete Lösungen, mit denen aktuelle und auch zukünftige Krisensituationen mittels Datentechnologien und Künstlicher Intelligenz besser beherrschbar werden.

Internationale Kooperationen

Internationale Kooperationen sind koordinierte FuE-Vorhaben im bilateralen internationalen Raum oder im Rahmen europäischer Fördermaßnahmen. Gefördert werden ausschließlich die Anteile deutscher Partner!

Strategische Einzelprojekte

Durch Strategische Einzelprojekte sollen neue und herausragende Technologien und Lösungen, von denen man langfristige und strategische Wirkungen im IKT-Sektor erwartet, vorangetrieben werden.

SeRoNet Förderaufruf

Im Rahmen des vom Bundewirtschaftsministerium geförderten Technologieprogramms „PAiCE“1 sind im Förderprojekt „SeRoNet“ Konzepte und Technologien für die arbeitsteilige Entwicklung von Robotersystemen für die professionelle Servicerobotik entstanden. Mit diesem Förderaufruf werden kleine Konsortien aus Anwendern, Herstellern und / oder Systemintegratoren gesucht, die unter Verwendung der SeRoNet-Technologie professionelle Service-Robotik-Lösungen entwickeln. Diese Ausschreibung bietet eine ideale Gelegenheit für Unternehmen, den SeRoNet-Ansatz für den eigenen Einsatz zu evaluieren. Hierfür werden die Teilnehmer durch das SeRoNet-Konsortium angeleitet und unterstützt.