RenovAIte

Boosting renovation industry with AI

Projektbeschreibung
Um die Auswirkungen des Klimawandels abzuschwächen, werden Gebäude großflächig renoviert, um vor allem mit verbesserter Isolation und neuen Heizungskonzepten den Energiebedarf zu senken. Bisher beruht die Planung solcher Renovierungsprojekte vor allem auf menschlicher Einschätzung und Erfahrung sowie unstrukturierten Daten. Das deutsch-französische Kooperationsprojekt RenovAIte erstellt erstmals ein KI-basiertes System zur intelligenten Planung von Renovierungsprojekten für Häuser und Straßen. Besonderes Augenmerk wird auf die Resilienz, also die Beeinträchtigungsfähigkeit durch unvorhergesehene Störungen, der Bauvorhaben gelegt. Das System soll es Entscheidungsträgern ermöglichen, Renovierungsprojekte so zu planen, dass Verzögerungen bei Bauvorhaben und frühzeitige erneute Renovierungen aufgrund von veränderten Umweltbedingungen vermieden werden können.

Dafür soll auf Grundlage von historischen und aktuellen Daten eine Simulationsumgebung zur Planung und Simulation von Renovierungsvorhaben entstehen. Mithilfe der KI-Methodik „Adversarial Resilience Learning“ werden unter Berücksichtigung von kritischen Faktoren wie Umwelteinflüssen oder Lieferengpässen verschiedene Konfigurationen untersucht, um die Pläne zu optimieren.
Das Projekt adressiert eine Forschungs- und Entwicklungslücke in der Digitalisierung der Wirtschaft und leistet einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele.

Konsortium
Deutschland: OFFIS e. V. - Institut für Informatik (deutscher Konsortialführer), VIA IMC GmbH
Frankreich: Leonard (französischer Konsortialführer), Action Logément, ALEIA

Laufzeit
März 2022 – Februar 2025

Budget (Deutschland)
Gesamtvolumen: 2,0 Mio. €
Fördermittel: 1,2 Mio. €

Ansprechpartner

OFFIS e. V. - Institut für Informatik, R&D Division Energy

Dr.-Ing Eric MSP Veith