5G-FORUM

5G based Flexible OR Use and Monitoring

Projektbeschreibung
Im Projekt 5G-FORUM werden die Potentiale der 5G-Technologie für die modulare, intraoperative und echtzeitfähige Kommunikation im OP untersucht und im Anschluss in Form von Demonstratoren in Frankreich und Deutschland umgesetzt werden. Die kommerzielle SDC (Service-oriented Device Connectivity) -Bibliothek „sdcX“ der SurgiTAIX AG soll hierzu um die Fähigkeit erweitert werden, drahtlose Echtzeitkommunikation über 5G und TSN (Time-sensitive networking) zu realisieren. Um die Beschreibung von Echtzeitanforderungen in SDC zu standardisieren, wird der Normierungsprozess dieser Anforderungen in Form sogenannter Geräteprofile initiiert. Ein Geräteprofil legt dabei fest, wie ein Gerät im Netzwerk modelliert werden muss und definiert die semantische Nomenklatur für diesen Anwendungsfall, was eine herstellerunabhängige Interoperabilität ermöglicht. Geräteprofile sollen für Echtzeit-, 5G- und robotische Anwendungen definiert und an die Arbeitsgruppen der IG-NB und OR.NET e. V. kommuniziert werden. Der Lehrstuhl für Medizintechnik der RWTH Aachen (medi-TEC) untersucht dabei die Potentiale der modularen, intraoperativen und echtzeitfähigen Kommunikation anhand eines neurochirurgischen Use Cases. Den Kern des Demonstrators stellt ein navigiertes Chirurgie-System dar, welches Daten über 5G mit hoher Zuverlässigkeit und geringer Latenzzeit übertragen muss sowie eine 3D-Tracking-Kamera, die die Position chirurgischer Werkzeuge erfasst und diese in Echtzeit an eine Planungssoftware übermittelt. Dieser Use Case wird in einem weiteren Schritt auf die robotische und teleoperative Chirurgie ausgeweitet, in der die Tracking-Daten zur Steuerung eines Roboter-Endeffektors verwendet werden. Die Ergebnisse und Vorgehensweise bzgl. der 5G-Medizinproduktentwicklung werden erstmals ganzheitlich betrachtet und unmittelbar in die SDC Ergänzungsnormen eingebracht.

Konsortium
Deutschland: SurgiTAIX AG (lead), Lehrstuhl für Medizintechnik an der RWTH Aachen, Klinik für Neurochirurgie (Universitätsklinikum Aachen AöR)
Frankreich: Haventure (lead), AMA research and development, eCential Robotics

Themen
5G, Open RAN, Operationssaal, Medizin, Diagnostik, Gesundheitswirtschaft

Laufzeit
Januar 2022 – Dezember 2024

Budget
Gesamtmittel: 1,6 Mio. €
Fördersumme: 1,1 Mio. €

Ansprechpartner

SurgiTAIX AG

Dominik Stegemann, M.Sc.