SmartDis

Das Projekt 'SmartDis' bringt führende Organisationen im Bereich komplexer IKT-Lösungen aus Österreich und Deutschland in einer strategischen Partnerschaft zusammen. Ziel des Projektes ist die Entwicklung und Implementierung eines automatisierten wissensgetriebenen Roboter‐zentrierten Demontagesystems, das sich autonom an die jeweiligen Vorgaben und Beschränkungen anpasst, welche zur Demontage eines gegebenen Produktes notwendig sind. Ein systematischer Zugang zur Automatisierung von Demontageprozessen wird durch die Anwendung von wissensbasierten Systemen geboten indem eine semantische Kopplung zwischen einzelnen Aktivitäten wie z. B. Erkennung, Greifen, Manipulation und einzelnen Demontageoperationen vorgesehen ist. 

Das Konzept von SmartDis sieht vor, die semantische Repräsentation eines Produktmodells mit dem Bilderkennungssystem zu verknüpfen um eine automatische Identifikation zu realisieren. Anschließend werden Methoden der Bildverarbeitung in die Optimierungsalgorithmen der Pfadplanung und der modellbasierten Roboterregelung integriert um eine dynamische Vorgabe der Bewegungsabfolge des Roboters für die einzelnen Demontageprozesse zu erzielen. Das SmartDis-System wird als Demonstrator für die Demontage von Desktop‐PCs implementiert und in einer Laborumgebung am ACIN der TU Wien, Lehrstuhl für Regelungstechnik der Christian‐Albrechts‐Universität zu Kiel und beim PRIA getestet und evaluiert. Sowohl die Anwendbarkeit des Systems, als auch die Möglichkeit, das System für ein breiteres Spektrum an Produkten bei der Mülltrennung einzusetzen, wird in einem weiteren Anwendungsfall (Demontage von Antennenverstärker) demonstriert, der vom industriellen Partner Augusta GmbH zur Verfügung gestellt wird.

Verbundpartner:
• Practical Robotics Institute Austria (PRIA) (Österreich)
• Institut für Automatisierungs‐ und Regelungstechnik (ACIN), TU Wien (Österreich)
• Lehrstuhl für Regelungstechnik, Christian‐Albrechts‐Universität (Deutschland)
• Ing. Eric Dokulil e.U. (Österreich)
• Reichmann SPS‐Service GmbH (Österreich)
• Augusta Buntmetalle GmbH (Österreich)
• Boxx-IT Solutions GmbH (Deutschland)

Verbundkoordinator:
Practical Robotics Institute Austria (PRIA)

Ansprechpartner für das deutsche Konsortium:
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU)
Lehrstuhl für Regelungstechnik

Projektlaufzeit: März 2021 - Aug. 2023

Gesamtvolumen: 0,35 Mio. Euro

Fördervolumen: 0,27 Mio. Euro

Ansprechpartner

Practical Robotics Institute Austria (PRIA)

Dr. Munir Merdan

T +43 1 33 126-361

Ansprechpartner

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Lehrstuhl für Regelungstechnik

Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Meurer

T +49 431 880-6275
Homepage: SmartDIS Projekt