Meldung
05.02.2024

Rückblick auf den Demo Day 2024: Digitale Technologien als Chance für die Bau- und Wohnungswirtschaft

Am 23. Januar 2024 fand in Berlin der Demo Day des Forum Digitale Technologien zum Thema „Digitales Bauen & Smarte Gebäude” statt. Vor Ort präsentierten ausgewählte BMWK-Forschungsprojekte sowie Interessensverbände ihre Use Cases vor einem breiten Publikum. Die Elektromobilitätsprojekte SharedAC und ELEMENT des BMWK-Technologieprogramms „IKT für Elektromobilität“ sprachen über die Entwicklung eines smarten Energie- und Lademanagements für E-Fahrzeuge im wohnungswirtschaftlichen Umfeld und organisierten eine Digitale Poster-Session mit.

Bild Demo Day
Das Projekt SharedAC auf dem Demo Day 2024 im Forum Digitale Technologien © BMWK
Demo Day 2024

Worauf kommt es in der Bau- und Wohnungswirtschaft im Zeitalter der digitalen Transformation an und welche Möglichkeiten bietet der Einsatz von innovativen Technologien im Bauprozess? Diesen und weiteren Zukunftsfragen gingen Expertinnen und Experten auf dem Demo Day in Berlin am 23. Januar nach. Dabei zeigte sich, dass die Bau- und Wohnungsindustrie vor großen Veränderungen steht und der Bauprozess effizienter, intelligenter und nachhaltiger gestaltet werden muss, um zukunftsfähig zu sein. Dazu gilt es Aspekte energetischer Gebäudetechnik innovativ zu integrieren, smarte Technologien miteinander zu vernetzen und vorhandene Datenquellen zielgerichteter in gemeinsame Anwendungen zu bringen. Anlässlich des Demo Days konnten hierfür konkrete Lösungsideen aufgezeigt werden. Auf der Veranstaltung präsentierten ausgewählte Forschungsprojekte u. a. aus den Bereichen Künstliche Intelligenz, Elektromobilität und Smart Living ihre Projektinhalte und verdeutlichten, wie gerade kleine und mittelständische Unternehmen von modernen Technologien profitieren können.

Das Wohnen der Zukunft ist digital vernetzt

Im Kontext der digitalen Transformation spielen ganzheitliche Konzepte sowie Vernetzungsmöglichkeiten digitaler Lösungen eine wichtige Rolle. So können Ladeservice-Lösungen für die Elektromobilität ebenso wie Smart-Home-Applikationen im vernetzten Wohnumfeld verstärkt ein integraler Bestandteil des Planungs- und Bauprozesses werden. Im Projekt SharedAC legen Frank Schnellhardt (INNOMAN GmbH) und Sebastian Flemming (Fraunhofer IOSB-AST) den Fokus auf die Implementierung der Lademöglichkeiten in Mietwohnquartieren ohne festen Anwohner-Parkplatz.

Als Lösung präsentierte Schnellhardt den Einsatz von MultiChargePoints, die es ermöglichen, mit einem Schlüssel mehrere Nutzende mit einem Lade-Parkplatz zu versorgen. Hierbei kommt eine App zum Einsatz, die einen plattformbasierten Ladeservice anbietet. Regelmäßige Anwender ebenso wie Gäste, die ihr E-Fahrzeug aufladen möchten, können sich über einen Account anmelden. Die App ermöglicht es, den Ladevorgang zu verfolgen und wurde bereits an verschiedenen Standorten erfolgreich implementiert. Wie einfach diese zu bedienen ist, demonstrierten die Projektvertreter dem Publikum eindrücklich anhand einer Ladesäule vor Ort.

„Elektromobilität wird nur erfolgreich sein, wenn das Laden in der Nähe der Wohnung oder des Wohnhauses mühelos möglich ist!“ (Frank Schnellhardt, Projekt SharedAC)

Die breite Palette der adressierten Anwendungsfelder am Demo Day spiegelt den ganzheitlichen Ansatz des geplanten Ökosystems wider, das sowohl im deutschen als auch im europäischen Raum in dieser Form Alleinstellungsmerkmale vorweist. Der Fokus liegt insbesondere darauf, von bisherigen Insellösungen wegzukommen und stattdessen eine übergreifende technologische Infrastrukturlösung zu schaffen, die Daten von bereits verbauten Sensoren aufgreift und nutzbar macht.

Highlight-Video des Demo Days