Meldung
19.07.2021

Bauhaus.MobilityLab eröffnet Repräsentanz im Erfurter Stadtteil Brühl

Ab dem 22. Juli 2021 haben Interessierte die Möglichkeit, die Forschungsinhalte des Bauhaus.MobilityLab und die beteiligten Personen vor Ort näher kennenzulernen.

BML-Ecosys-Logo
© Projekt BML-Ecosys
BML-Ecosys-Logo

Wie gestalten wir effiziente Mobilitäts-Lösungen für unsere Zukunft? Wie kann eine neue und sichere Logistik für unsere Städte aussehen? Ist es möglich, unseren individuellen Energiebedarf durch intelligente Tarifmodelle zu senken?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen rund um die Themen Energie, Mobilität und Logistik setzt sich das neue Reallabor des Bauhaus.MobilityLab auseinander, eines von insgesamt 24 Förderprojekten des KI-Innovationswettbewerb. Neue KI-basierte Produkte und Dienstleistungen sollen in ihrer tatsächlichen Umsetzbarkeit überprüft werden. Ermöglicht werden diese Tests durch eine sektorenübergreifende Vernetzung und den praktischen Einsatz aktueller KI-Verfahren.

Diese vielseitig aufgestellte „Werkstatt der Zukunft“ öffnet ab dem 22. Juli 2021 um 15 Uhr im Erfurter Stadtteil Brühl und wird in Kürze auch für interessierte Besucher:innen zugänglich sein. Die neue Bauhaus.MobilityLab-Repräsentanz am Mainzerhofplatz 5 im Stadtzentrum lädt zunächst Bewohner:innen und Interessierte zu Diskussionen rund um die Themen Logistik, Energie und Mobilität ein.

Das Reallabor befindet sich in einem Gebäude der Lebenshilfe Erfurt Service gGmbH, welches nicht nur als dauerhafte Repräsentanz des Bauhaus.MobilityLab fungieren, sondern auch Treffpunkt für zahlreiche Veranstaltungen sein wird. Die vom Bauhaus.Mobility-Lab behandelten Zukunftsthemen spiegeln sich dabei im minimalistisch-modern eingerichteten Innenbereich wider.

Weitere Informationen zur neuen Repräsentanz des Bauhaus.MobilityLab finden sie hier.