Smarte und souveräne Nutzung von Daten für eine nachhaltige Produktion

Einreichung der Kurzbeschreibung: 19. August 2021
Einreichungsende: 06. Oktober 2021, 12:00 Uhr

In diesem Leitprojekt sollen folgende Schwerpunkte adressiert werden:

  • Identifikation, Extraktion und Organisation von produktionsrelevanten Daten
  • Erhöhung der Flexibilität und Effizienz in der Produktion durch die Verarbeitung von produktionsrelevanten Daten
  • Sicherstellung von Sicherheit und Verfügbarkeit für produktionsrelevante Daten
  • Nachhaltigkeit, Umwelt und Klimaziele.

Insbesondere soll auch die Möglichkeit bestehen Konzepte zu entwickeln, die den Bedarf sowie den technologischen und ökonomischen Nutzen der offenen Plattform GAIA-X verdeutlichen (www.daten-infrastruktur.de).

Beide Seiten beabsichtigen dieses Projekt mit je max. 2,735 Mio. € mit einer Laufzeit von bis zu 48 Monaten zu fördern, vorbehaltlich der Verfügbarkeit der entsprechenden Haushaltsmittel.

Die Förderung dieses internationalen Kooperationsprojekts erfolgt auf Grundlage des Förderrahmens „Entwicklung digitaler Technologien“, dessen Rahmenregelungen gelten. Gefördert wird ein Strategisches Projekt in der Sonderform „Internationale Kooperationsprojekte“ mit in der Regel drei bis fünf Partnern gemäß Nr. 7.2 des Förderrahmens. Abweichend vom Förderrahmen kann die Projektlaufzeit bis zu 48 Monate betragen.

Beide Seiten haben eine gemeinsame bilaterale Projektbeschreibung verfasst und diese bis zum Stichtag in ihren Ländern eingereicht. Grundlage für die Erstellung dieser Beschreibung des Leitprojekts ist die Vorlage für bilaterale Projektbeschreibung (siehe weiterführende Informationen).

Über den genauen Ablauf informiert der BILATERALE AUSSCHREIBUNGSLEITFADEN.

Für österreichische Förderinteressierte informiert die FFG hier.

Abweichend vom Förderrahmen „Entwicklung digitaler Technologien“ ist hier ein einstufiges Antragsverfahren angelegt. Folgende Schritte sind dabei zu verfolgen:

Verpflichtende Vorstellung der Projektidee bis zum 02. September 2021

Die verpflichtende Vorstellung der Projektidee erfolgt für das deutsche Teilkonsortium mittels einer schriftlichen Kurzbeschreibung (s. Template für „Zwei-Seiter“) sowie einer kurzen – fernmündlichen – Vorstellung beim DLR-PT. Die Einreichung der Kurzbeschreibung sowie eine Terminvereinbarung werden bis spätestens 19. August 2021 per E-Mail an Int-Kooperationsprojekte-PT@dlr.de erbeten.

Zusätzlich wird eine Online-Antragstellungsberatung angeboten. Es wird dringend empfohlen, diese Beratung wahrzunehmen. Details dazu werden bei der Vorstellung der Projektidee geklärt.

Projektideen, die bis zu dem o. g. Termin nicht vorgestellt wurden, werden bei der Begutachtung nicht berücksichtigt!

Antragseinreichung über online-Förderportal easy-online bis zum 06. Oktober 2021 12:00 Uhr

Jeder Partner aus dem deutschen Teilkonsortium muss einen vollständigen Antrag über das online-Förderportal easy-online einreichen. Dazu gehören u. a. eine Teilvorhabenbeschreibung (s. unten) sowie Anträge auf Zuweisung auf Ausgaben- bzw. Kostenbasis (AZA/AZK). Bei der Antragstellungsberatung erfolgt eine detaillierte Information zu den notwendigen Unterlagen.

Die bilaterale Projektbeschreibung entspricht der Gesamtvorhabenbeschreibung und wird gleichlautend in Deutschland und Österreich eingereicht.

Der Link zum online-Förderportal easy-online wird bei der Vorstellung der Projektidee bekanntgegeben.

Zeitplan:

  • Auftaktveranstaltung fand als Web-Konferenz am 14. Juli 2021 statt.
    Die Präsentationen zu dieser Veranstaltung sind hier zu finden:
    https://www.ffg.at/bigdatainderproduktion/veranstaltung2021
  • Bis 19. August 2021 - Einreichung der Kurzbeschreibung sowie Terminvereinbarung zur verpflichtenden Vorstellung
  • 02. September 2021 - Verpflichtende Vorstellung der Projektidee
  • 06. Oktober 2021, 12:00h - Einreichschluss für das internationale Konsortium bei der FFG und beim DLR-PT
  • 16. November 2021 - Gutachtersitzung mit Anhörung der Projektvorschläge (voraussichtlich als virtuelle Veranstaltung).
  • 24. November 2021 - Bekanntgabe des zur Förderung ausgewählten Projektantrags
  • Ab 01. April 2022 - Geplanter Projektstart
  • Eine Zwischenevaluierung des Leitprojektes ist nach Ablauf der ersten Hälfte der Projektlaufzeit vorgesehen.