Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ - Erster Förderaufruf vom 24.01.2019

Einreichung abgeschlossen - Einreichungsende Wettbewerbsphase 01.03.2019; Einsendeschluss Förderanträge für die Umsetzungsphase 13.09.2019

Förderaufruf auf Grundlage des Förderrahmens „Entwicklung digitaler Technologien“

Mit dem Förderaufruf waren folgende Ziele verbunden:
Das Innovationsgeschehen im Bereich Künstliche Intelligenz in Deutschland soll auf eine breitere Basis gestellt, unkonventionelle, disruptive Ideen sollen Chancen erhalten. KI-Methoden sollen noch stärker Treiber für innovative Wertschöpfungsnetze und die Schaffung neuer Produkte und Geschäftsmodelle in den unterschiedlichen Wirtschaftszweigen werden. Adressiert wurden Anwendungsbereiche wie Gesundheit, Smart Living, Handel, Produktion, Landwirtschaft, Mobilität und Bau bis hin zu Quantencomputing.


Mit dem Innovationswettbewerb leistete das BMWi einen unmittelbaren Beitrag zur Umsetzung der KI-Strategie der Bundesregierung. Die angestrebten Vorschläge sollten sich insbesondere auch an den Erfordernissen und Möglichkeiten des Mittelstands orientieren und diesen zum Einsatz und zur Nutzung von KI befähigen. Die vorliegende Maßnahme war daher auch wichtig für den in der KI-Strategie vorgesehenen Technologietransfer in den Mittelstand.