Anwendung künstlicher Intelligenz im Energiesektor

Ein Policy Paper der wissenschaftlichen Begleitforschung des Technologieprogramms Smart Service Welt II gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Anwendung künstlicher Intelligenz im Energiesektor
Anwendung künstlicher Intelligenz im Energiesektor

Der Energiesektor befindet sich in einem fundamentalen Umbruch geprägt von Digitalisierung und Energiewende. Die Dezentralisierung des Energiesystems, der Anschluss neuer elektrischer Verbraucher und der wachsende Anteil fluktuierender erneuerbarer Energien an der Energieerzeugung führen zu einer wachsenden Komplexität des Energiesystems. Das Management dieses komplexen Systems ist eine der zentralen Herausforderungen der Energiewende. Die Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) können dabei helfen, die Datenströme der Digitalisierung optimal zu nutzen und die steigende Komplexität des Energiesystems zu beherrschen.

Damit der Energiesektor von der KI-Technologie profitieren und eine globale Vorreiterrolle in der Digitalisierung der Energiewende einnehmen kann, ist eine sektorspezifische Betrachtung notwendig. Hier setzt diese Publikation an und liefert Handlungsempfehlungen für Entscheider aus Politik und Wirtschaft. Es werden Anwendungsmöglichkeiten für KI im Energiesektor aufgezeigt, bestehende Herausforderungen diskutiert und innovationspolitische Maßnahmen formuliert, die zur Ausschöpfung der Potentiale der KI über alle Wertschöpfungsstufen des Energiesektors hinweg beitragen können.