Pay-per-Stress

„Belastungsorientierte, datenbasierte Bezahlmodelle im Maschinenbau“

pro-micron GmbHKMU
DECKEL MAHO Pfronten GmbHGU
Alois Berger GmbH & Co. Präzisions-Maschinenbauteile KGGU
F. Zimmermann GmbHKMU
Technische Universität DarmstadtHS
EBS Universität für Wirtschaft und Recht FE

Projektziel ist die Entwicklung belastungsorientierter Bezahlmodelle von Werkzeugmaschinen und Komponenten auf Basis von künstlicher Intelligenz und rechtskonformer Blockchain-Technologie. Das Alleinstellungsmerkmal des Ansatzes ist die Aufhebung der Nachteile klassischer Leasing-Modelle. Hierfür wird das Wissen über die tatsächliche Belastung der Maschine und Komponenten sowie das Verständnis des Ursache-Wirk-Zusammenhangs zwischen Maschinenbelastung und Verschleiß generiert. Der daraus entwickelte Stressfaktor dient als monetäre Bewertungseinheit für den Pay-Per-Stress-Ansatz und als Grundlage für die Weiterentwicklung bestehender Geschäftsmodelle hin zu intelligenten Dienstleistungen.

Kontakt:
Dr.-Ing. Martin Dix
Leiter Produktmanagement Tool Control
pro-micron GmbH
wireless solutions
Innovapark 20
87600 Kaufbeuren
Tel.: +49 8341 9164 – 48
Martin.Dix@pro-micron.de

Laufzeit: 01.08.2019-31.07.2022