SPAICER

Produktion und Verfahrenstechnik

Skalierbare adaptive Produktionssysteme durch KI-basierte Resilienzoptimierung

Ziel
In der verarbeitenden Industrie führt eine wandelbare Produktion im Sinne von Industrie 4.0 zur Notwendigkeit von schnellen Umrüst- und Lernprozessen, erhöhter Fehleranfälligkeit sowie dem Bedarf nach Resilienz, d.h. Widerstandsfähigkeit gegenüber internen und externen Störungen und Veränderungen. Ziel von SPAICER ist die Entwicklung eines Rahmenmodells für ein KI-basiertes Resilienz-Management für Produktionsunternehmen in Produktionsnetzwerken. Auf Basis hybrider KI-Plattformen sowie ökonomischer und rechtlicher Nutzungskonzepte wird die Grundlage für Ökosysteme Smarter Resilienz Services für verschiedene Anspruchsgruppen geschaffen.

Konsortium
DFKI, senseering GmbH, WZL und TIME RWTH Aachen 

Ansprechpartner

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)

Dr.-Ing. Sabine Janzen