U-Shift – MAD-Concept abgeschlossen 06/2020

Um den Verkehr in Städten zu vermindern, müssen Fahrzeuge und deren Anwendung grundsätzlich neu gedacht werden. Von dieser Prämisse ausgehend, wird u.A. in den Projekten U-Shift I+II ein modulares Fahrzeug gebaut. Bei U-Shift kann ein U-förmiges Driveboard sowohl Personen- als auch Güterkapseln aufnehmen, so dass es rund um die Uhr einsetzbar ist. Die U-Shift Fahrzeuge sollen über das Managed Automated Driving (MAD) betrieben werden, wobei die Steuerung einer Verkehrsleitzentrale obliegt, der Betrieb über eine Infrastruktursensorik abgesichert wird und MAD für alle bisher üblichen Automatisierungskonzepte offen ist. . Diesen Ansatz der Automatisierung zu verfeinern und daneben die Zulassungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit des Konzeptes zu prüfen, ist das Ziel von U-Shift – MAD-Concept.

Ansprechpartner

Jürgen Weimer

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)

T +49 (0) 2711 6862 540