Meldung
22.12.2021

Smarte Datenwirtschaft: Neue Microsite zur Studie „Perspektiven für die Telemedizin“

Die Kernaussagen der Studie „Perspektiven für die Telemedizin“, zusätzliche Zahlen und Fakten sowie ein FAQ zum Thema finden sich ab sofort auf der neuen Microsite telemedizin-sdw.de. Die Seite visualisiert u. a. das Marktpotenzial telemedizinischer Anwendungen in Deutschland und beantwortet in kurzen Videos die wichtigsten Fragen rund um die Telemedizin.

Studie Telemedizin
© BMWi
Studie Telemedizin

Die Nutzung telemedizinischer Anwendung (TMA) hat in den letzten Jahren stetig zugenommen, nicht zuletzt durch das aktuelle pandemische Geschehen. Bereits zu Beginn der Pandemie im April 2020 zeigte sich ein deutlicher Anstieg von rund 9,5 Prozent im Einsatz von TMA-Anwendungen. Dennoch wurde der Wirtschaftlichkeit der großen TMA-Bereiche bisher nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt, die Studie der Begleitforschung des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Technologieprogramms Smarte Datenwirtschaft schließt diese Lücke.

Dr. Stefanie Demirci, eine der Autorinnen der Studie, beantwortet u. a. folgende Fragen: Ist Telemedizin gleich Videosprechstunde? Wie hat sich die Telemedizin durch die Pandemie verändert? Welche Gebiete können von ihr noch erschlossen werden? Und: Welche unterschiedlichen Perspektiven, Akteure und Anreizstrukturen sind zu berücksichtigen?

Die Microsite liefert außerdem Abschätzungen zu den Investitionskosten verschiedener Leistungsträger, das Marktpotenzial der drei großen TMA-Bereiche Telekonsultation, Telekonsilium und Telemonitoring sowie praxisnahe Beispielkalkulationen anhand verschiedener Szenarien bis ins Jahr 2030.

Auf telemedizin-sdw.de ist die Studie in deutscher und englischer Version zum Download verfügbar.

Hier geht’s zur Microsite.