Handel

Der Handel beschäftigt sich mit dem Austausch und Vertrieb von Gütern, besonders von Waren, welche zwischen Akteuren ausgetauscht werden, ohne sie wesentlich zu verändern. Dabei lassen sich Einzelhandel und Großhandel unterscheiden. Zum Einzelhandel gehören Warenhäuser, Fachgeschäfte, Filialunternehmen, der Online- und Versandhandel und die Supermärkte. Der Großhandel liefert Waren in großen Mengen an gewerbliche Wiederverkäufer wie den Einzelhandel und Großabnehmer. National wird zwischen Binnen- und Außenhandel (Import und Export) differenziert.

Zahlen und Fakten

  • Im deutschen Handel arbeiteten 2019 6,4 Mio. Menschen.
  • Zur Branche gehören in Deutschland ca. 5,8 Mio. Unternehmen.
  • 2019 erzielte der Handel ein Umsatzvolumen von 2,19 Billionen Euro.
  • 12,2 Prozent des Umsatzes aus dem Einzelhandel stammen aus dem E-Commerce.

Quelle:

Corona beschleunigt die Digitalisierung im Handel

Wie in anderen Branchen ist die Digitalisierung auch im Handel ein zentrales Thema. Da die Unternehmen teilweise stark von den Corona-Einschränkungen betroffen waren, haben sie den Einsatz digitaler Technologien noch einmal verstärkt, um die Folgen des Lockdowns abzumildern. Zentrale Themen sind, neben der weiter anwachsenden Bedeutung des E-Commerce, die Digitalisierung der internen Geschäftsprozesse und die digitale Kommunikation mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Entsprechend positiv stehen 86 Prozent der Händler der Digitalisierung gegenüber. Der Einsatz von KI-Technologien wird von 53 Prozent der Unternehmen als große Innovationschance bewertet. Ein tatsächlicher Einsatz von KI-basierten Anwendungen findet allerdings derzeit nur bei 18 Prozent der Handelsunternehmen statt. Weit verbreitete Technologien sind dagegen besonders Cloud-Technologien (81 Prozent) sowie Big-Data- und Analytics-Anwendungen (50 Prozent). Um die Zukunft der Branche aktiv mitzugestalten und den Kundinnen und Kunden einen überzeugenden Erlebniseinkauf vor Ort und Online zu ermöglichen, wollen die Handelsunternehmen auch weiterhin in digitale Technologien investieren.

Quelle:

Digitale Schlüsseltechnologien für den Handel

  • Künstliche Intelligenz, u. a. für die Personalisierung von Kundenangeboten
  • Cloud Computing als flexible IT-Infrastruktur
  • Big-Data-Analysen für präzise Absatz-, Liefer- und Logistikplanungen
  • Omni-Channel, d. h. die Verknüpfung verschiedener Marketing- und Vertriebswege – stationär, online, mobil – beim Kontakt mit den Kunden

Quelle: