Begleitforschung

Die Begleitforschung fördert übergeordnete innovationspolitische Ziele, nimmt den Abgleich mit nationalen und internationalen Technologieentwicklungen vor und verfolgt eine verwertungsorientierte Marktbeobachtung. Die Technologieprojekte werden in der Erreichung ihrer Vorhabenziele von der Prognos AG, dem Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) und der Agentur Zum goldenen Hirschen im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt. Durch die Anbindung an bestehende Netzwerke, wie beispielsweise die Nationale Plattform Zukunft der Mobilität (NPM) und die Initiierung neuer Netzwerke, werden die relevanten Akteure aus Forschung, Wirtschaft und Politik zusammengeführt.

Mit der Vernetzung der Akteure mit unterschiedlichen Branchen- und Technologiehintergründen werden partnerschaftliche Lösungen relevanter Querschnittsfragen zielgerichtet gefördert. Der Wissens- und Ergebnistransfer wird durch die Begleitforschung organisiert und Projekte und ihre Fortschritte öffentlichkeitswirksam vermittelt. Damit wird einerseits die projektübergreifende Kommunikation und Zusammenarbeit gestärkt und andererseits die Akzeptanz für die erzielten Ergebnisse der Begleitforschung erhöht. Die Chancen und Potenziale des Standorts Deutschland auf dem Gebiet der Elektromobilität werden dabei sowohl im Hinblick auf die Technologien als auch hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen Verwertung durch erfolgreiche Geschäftsmodelle einer breiten Öffentlichkeit vermittelt.