Aktuelles

Österreich und Deutschland kooperieren im Bereich Datenökonomie

Für das Thema „Smarte Datenwirtschaft“ ist eine Kooperation mit Österreich seitens des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem österreichischem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) verabredet worden. 

Bis zum 28. Februar 2019 besteht die Möglichkeit, gemeinsame Projekte zu gestalten.

Projekte der Ausschreibung „Smarte Datenwirtschaft- Technologiewettbewerb mit den Schwerpunkten Künstliche Intelligenz, Semantik, Souveränität“ des deutschen BMWi können zusammen mit Partnern aus Österreich beantragt werden.

Österreichischen Organisationen können die Förderung ihres F&E-Beitrags zum Gesamtprojekt im Rahmen der Ausschreibung des österreichischen BMVITs „Smarte Datenwirtschaft AT/DE 2018“ beantragen.

Weitere Informationen zu der Ausschreibung des BMVIT in Österreich werden auf der Webseite www.ffg.at/iktderzukunft bekannt gegeben. Bei Fragen stehen Ihnen gerne folgende Ansprechpartner der abwickelnden Organisation FFG zur Verfügung:


Dr. Ana Almansa
T +43 5 7755 5029
ana.almansa@ffg.at 

DI. Dr. Peter Kerschl
T +43 5 7755 5022
peter.kerschl@ffg.at

 

Weiterführende  Informationen zur Bekanntmachung „Smarte Datenwirtschaft finden Sie unten.

Bei Fragen stehen Ihnen gerne die Ansprechpartner der abwickelnden Organisation DLR-PT zur Verfügung.

Ein gemeinsames Exposé ist zu erstellen. Bitte verwenden Sie die Vorlage.

Weiterführende Informationen