GreenTech Innovationswettbewerb
Digitale Technologien als Schlüssel für die
ökologische Transformation der Wirtschaft

Förderaufruf vom 1.8.2022 auf Grundlage des Förderprogramms „Entwicklung digitaler Technologien“

Einreichungsende: 21. Oktober 2022, 12:00 Uhr

Motivation
Die Bundesregierung hat sich im Koalitionsvertrag „Mehr Fortschritt wagen“ vom 7. Dezember 2021 zum Ziel gesetzt, digitale Technologien für die Transformation der Wirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit und Klima- und Umweltschutz zu nutzen.

Digitale Technologien haben das Potenzial klimaschädliche Emissionen um bis zu 20 % zu reduzieren. Der Förderaufruf „GreenTech Innovationswettbewerb“ zielt darauf ab dieses Potenzial zu heben, um einen Beitrag zur Erreichung der deutschen und europäischen Klima- und Umweltschutzziele im Rahmen der Agenda 2030 zu leisten. Darauf aufbauend soll der Förderaufruf die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands für Green Technologies und Green Services erhöhen und die deutsche und europäische Souveränität stärken.

Fördergegenstand
Ziel des Förderaufrufs ist die Entwicklung, Erprobung und Anwendung von Plattformen, Werkzeugen, Methoden, Geschäftsmodellen, Nutzungsmodellen oder Standards für die wirtschaftliche Erschließung und Integration digitaler Technologien für die Nachhaltigkeit. Die Projekte des Förderaufrufs sollen entscheidende Impulse für die ökologische Transformation der Wirtschaft, insbesondere hinsichtlich des Klima- und Umweltschutzes, setzen.

Mit dem vorliegenden Förderaufruf sollen gezielt folgende Themenbereiche verstärkt adressiert werden:

• Nachhaltigkeit durch digitale Technologien
• Nachhaltigkeit von digitalen Technologien
• Messung der Nachhaltigkeit mit digitalen Technologien

Bewerbung
Skizzen sind über PT-Outline einzureichen. Einreichungsende ist der 21. Oktober 2022, 12:00 Uhr. Weiterführende Informationen zur Bewebung sind dem Förderaufruf und dem Förderprogramm zu entnehmen.
Österreichische Partner bewerben sich unter:  https://www.ffg.at/techforgreen

Vernetzung
Förderinteressierte sollen sich für die Bewerbung zu Konsortien formieren. Bei der Bildung des Konsortiums kann das Portal PT-Partnering genutzt werden, welches für das Finden interessierter Partner bereitgestellt wird. Um die Bildung der Konsortien zusätzlich zu unterstützen, wird eine Vernetzungsveranstaltung (am 21.9.2022 online) angeboten. An der Vernetzung Interessierte sollen sich vorab bei den unten genannten Ansprechpersonen anmelden. Achtung: Es können keine weiteren Pitches mehr zugelassen werden.

Ansprechpersonen:
Bei inhaltlichen, fachlichen Fragen:
Herr Markus Zabelberg
E-Mail: pt-foerderaufrufe@dlr.de
Tel.: +49 228 3821-2457

Frau Christiane Graß
E-Mail: pt-foerderaufrufe@dlr.de
Tel.: +49 228 3821-2410

Ansprechperson für Fördermittelmanagement:
Herr Belal Sabzehi
E-Mail: pt-foerderaufrufe@dlr.de
Tel.: +49 228 3821-2312

Termine:

  • 21.9.22 - Vernetzungsveranstaltung - keine weiteren Vorstellungen mehr möglich
  • 21.10.22 - Ende der Bewerbungsfrist
  • KW 45 - Gutachtersitzung
  • KW 47 - Antragstellerberatung
  • 13.1.23 - Ende der Antragstellungsfrist
  • 1.5.23 - Projektstart