Deutsch-französische Innovationsprojekte

Frankreich und Deutschland werden ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz (KI) verstärken, wie im Vertrag von Aachen vereinbart. Deutsch-französische Projekte zum Einsatz von Technologien der künstlichen Intelligenz für Risikovorsorge, Krisenmanagement und Resilienz können sich auf die gemeinsame Ausschreibung bewerben.

CELTIC-NEXT

Die Einreichungsfrist ist abgeschlossen. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Einreichungen von Projektvorschlägen beim EUREKA-Cluster CELTIC-NEXT – z. B. zum Spring Call mit Abgabefrist 12. April 2021 – waren möglich.

Fördermöglichkeiten wurden im Einzelfall geprüft.
Es wurde daher empfohlen, sich im Vorfeld mit dem DLR Projektträger in Verbindung zu setzen.