Aktuelle Themen

-

Jetzt anmelden: Digitale Zukunft konkret

Am 20. November sind Anwender und Entwickler digitaler Technologien eingeladen, um sich auf dem Symposium „Digitale Zukunft konkret“ gemeinsam mit Vertretern der Technologieprogramme Smart Data und Smart Service Welt I & II auszutauschen. Anmeldungen sind ab sofort hier möglich!

ISAEN Studie

Sicheres Identitätsmanagement im Internet

Eine Analyse des ISÆN-Konzepts (Individual perSonal data Auditable addrEss) durch die Smart-Data-Begleitforschung im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Datenschutz Broschüre

Die Zukunft des Datenschutzes im Kontext von Forschung und Smart Data

Datenschutzgrundprinzipien im Diskurs. Eine Veröffentlichung der Fachgruppen „Rechtsrahmen“ und „Sicherheit“ der Smart-Data-Begleitforschung

Open Data Broschüre

Open Data in Deutschland

Sieben Forderungen der Fachgruppe „Wirtschaftliche Potenziale und gesellschaftliche Akzeptanz“ der Smart-Data-Begleitforschung

Open Data Broschüre

Fachkräfte für Smart Data

Neun Thesen zum Bedarf heute und morgen - Kurzstudie der Smart-Data-Begleitforschung in Zusammenarbeit mit dem Hasso-Plattner-Institut

Smart-Data-Business – 10 Thesen zur Nutzung von Big-Data-Lösungen in der Wirtschaft

Smart-Data-Business – 10 Thesen zur Nutzung von Big-Data-Lösungen in der Wirtschaft

Kurzstudie der Smart-Data-Begleitforschung in Zusammenarbeit mit dem Business Application Research Center (BARC) und dem Bundesverband der IT-Anwender e. V. (VOICE)

Smart Data – Smart Privacy?

Smart Data – Smart Privacy?

Impulse für eine interdisziplinär rechtlich-technische Evaluation –
Technical Report des BMWi-Technologieprogramms „Smart Data – Innovationen aus Daten“

Smart Data Geschäftsmodelle

Smart Data Geschäftsmodelle

Positionspapier „Smart Data Geschäftsmodelle“ der Fachgruppe „Wirtschaftliche Potenziale & gesellschaftliche Akzeptanz“

Smart-Data-Technologien

Smart-Data-Technologien

Die Broschüre der Begleitforschung gibt einen kurzen Überblick über den aktuellen Stand der Big-Data-Tools sowie deren jeweilige Anwendungskontexte und Nutzungsmöglichkeiten.

-

Smart Data - Innovationen aus Daten

Durch die Erschließung von Massendaten können Geschäftsabläufe und Entscheidungsprozesse optimiert oder automatisiert werden. Im Technologieprogramm „Smart Data“ werden Big-Data-Technologien für ausgewählte Anwendungsbereiche aus der Wirtschaft weiter entwickelt und erprobt.

Smart Data – Innovationen aus Daten

Smart Data

Der Umsatz mit Big-Data-Lösungen wird für das Jahr 2017 auf weltweit über 50 Milliarden Euro prognostiziert. Mit dem Technologieprogramm „Smart Data – Innovationen aus Daten“ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) 13 ausgewählte Leuchtturmprojekte, die innovative Dienste und Dienstleistungen entwickeln. Dadurch soll möglichst frühzeitig eine breite Nutzung von intelligenten Big-Data-Technologien angestoßen werden.

Ziel ist es, den zukünftigen Markt für Smart-Data-Technologien am Standort Deutschland zu erschließen. Von diesen Technologien sollen aufgrund der einfachen Handhabbarkeit – insbesondere in Bezug auf Datensicherheit und Datenqualität – vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) profitieren. Dabei werden Anbieter und Anwender gleichermaßen angesprochen. Sie sollen zur Beseitigung technischer, struktureller, organisatorischer und rechtlicher Hemmnisse beim Einsatz von Smart-Data-Technologien beitragen.

Das BMWi fördert „Smart Data – Innovationen aus Daten“ mit rund 30 Millionen Euro. Die beteiligten Unternehmen und Organisationen bringen weitere 25 Millionen Euro auf, so dass das Programm über ein Gesamtvolumen von etwa 55 Millionen Euro verfügt. Smart Data ist Teil der neuen Hightech-Strategie und der Digitalen Agenda der Bundesregierung. Der Schwerpunkt des Technologieprogramms liegt auf den Anwendungsbereichen Industrie, Mobilität, Energie und Gesundheit.