Meldung
12.04.2016

Konferenz „Smart Service Welt - Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft“ im November

Das neu gestartete Technologieprogramm "Smart Service Welt" veranstaltet am 25.November seine Auftaktkonferenz im BMWi

Logo Smart Service Welt
© BMWi
Logo SSW

Am 25. November 2016 findet im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) die Auftaktkonferenz für das neu gestartete Programm „Smart Service Welt – internetbasierte Dienste für die Wirtschaft“ statt. Mit dem Technologieprogramm fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) 16 Projekte, die innovative Smart Services entwickeln. Das Programm soll den Zugang zu Märkten und Kunden unterstützen und damit die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft fördern. Die Förderprojekte entwickeln prototypische Lösungen in den Bereichen Produktion (z. B. Dienste für die Anlagenoptimierung, Visualisierungsdienste, Aufrüstung alter Anlagen für die Industrie 4.0), Mobilität (z. B. App-Integration in Fahrzeugen, Datenerhebung über Fahrzeuge & Straßenzustände), gutes Leben (z. B. Dienste im Wassermanagement, Dienste für die Patienten-Arzt-Kommunikation) und zu Querschnittstechnologien (z. B. Kombination / Vernetzung von Smart Services).

Auf der Konferenz stellen sich die Projekte aus den vier Bereichen erstmalig vor. Zudem werden übergreifende Themen zu rechtlichen Herausforderungen, Normung und Standardisierung, Plattformarchitekturen / IT-Sicherheit und Geschäftsmodellen / Plattformökonomie präsentiert. Eröffnet wird die Konferenz von Brigitte Zypries, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt. Im Anschluss folgen Keynotes von Prof. Dr. Henning Kagermann, Präsident der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech), und weiteren Referenten.

Eine ausführliche Programmübersicht und Anmeldung finden Sie hier Kürze hier.