Sollte der Newsletter nicht korrekt angezeigt werden, klicken Sie bitte hier
${elements.imgHeaderNewsletter.altText}
12.12.2016
AUTONOMIK News 9

Die neunte Ausgabe der AUTONOMIK News informiert über die Konferenz "Digitale Innovationen für die Industrie" sowie die Ergebnisse ausgewählter Projekte des Technologieprogramms. Außerdem gibt es Hinweise zu neuen Publikationen der Begleitforschung und interessante Termine rund um Industrie 4.0.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.

Digitale Innovationen für die Industrie
Das Projekt SMART FACE zeigt auf der Konferenz die dezentrale Produktionssteuerung für die Automobilindustrie
Fünfzehn praxisnahe Technologieprojekte von Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem Technologieprogramm „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ zeigten auf der Konferenz „Digitale Innovationen für die Industrie“ am 13. Oktober 2016 in Berlin die Ergebnisse ihrer dreijährigen Forschungsvorhaben und wie das Konzept von „Industrie 4.0“ damit umsetzbar ist.
Mehr
ReApp im Praxistest
Workshop ReAPP Workbench
Ende Oktober lud das AUTONOMIK-Projekt ReApp bei einem Workshop zum Test seiner entwickelten „ReApp Workbench“ ein. Die Teilnehmer hatten nach einer wissenschaftlichen Einführung Gelegenheit, die Workbench selbst zu testen.
Mehr
Cloudplattform zur Optimierung im Straßenbau
SmartSite Abschluss
Wie die Daten in der Cloud zu einer optimierten Straßenqualität führen können, zeigt das AUTONOMIK-Projekt SmartSite. Entwickelt wurde eine Plattform, die zur intelligenten Steuerung von Bauprozessen beiträgt. Dafür hat das Projekt die gesamte Wertschöpfungskette von Bauprozessen untersucht und den Optimierungsbedarf ermittelt.
Mehr
Kooperation von Mensch und Transportfahrzeug
FTF out of the box
Durch die Halle hallt der Ruf „Bringe Palette aus Regal 4, Fach 2!“. Gleichzeitig zeigt ein Mitarbeiter, der vor einem Gabelstapler steht, auf das entsprechende Regal. Der Gabelstapler fährt los, erkennt die richtige Palette und nimmt diese auf. Es folgt der Sprachbefehl „Lagere Palette auf Boden!“ und die simultane Geste des Werksarbeiters auf eine Ecke.
Mehr
APPsist: Unterstützung für Mitarbeiter in Industrie 4.0
Bundeskanzlerin Merkel am APPsist-Demonstrator
Während der Nachtschicht fällt plötzlich eine Maschine aus. Der zuständige Mitarbeiter wird sofort alarmiert, doch als er bei der Maschine ankommt, zeigt diese den Fehlercode „#523“ an. Er kennt diesen Fehlercode nicht und sucht im Handbuch der Maschine nach Hilfe – schnell realisiert der Mitarbeiter, dass er den Fehler nicht selbst lösen kann.
Mehr
MANUSERV: Mensch-Roboter-Kooperation hautnah erleben
MANUSERV
Roboter werden in Zukunft immer mehr Aufgaben in der Produktion vom Menschen übernehmen. Doch das bedeutet nicht zwangsläufig, dass es in Zukunft weniger Arbeitsplätze geben wird. Vielmehr werden Menschen zukünftig gemeinsam mit Robotern in der Produktion arbeiten.
Mehr
motionEAP feiert Abschluss
motion EAP Abschluss
Anfang November versammelten sich die Projektbeteiligten von motionEAP zum Abschlussworkshop und stellten die verschiedenen Erfolge des Projekts dar. Die dabei entwickelte Software ist ab sofort im Internet frei verfügbar.
Mehr
AUTONOMIK für Industrie 4.0: Abschlussberichte und weitere Publikationen
AUTONOMIK Publikationen
Zum Abschluss des Förderprogramms „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ werden die Ergebnisse der geförderten Projekte in einer abschließenden Broschüre zusammengefasst. Erkenntnisse aus der Begleitforschung fassen die Leitfäden Band 2 bis 6 zusammen. Darin werden die Querschnittsthemen Zukunft der Arbeit, Recht, Normen und Standards, sichere Software-Architekturen und Geschäftsmodelle für die Industrie 4.0 behandelt.
Mehr
Termine
Bild zeigt eine Uhr
Interessante Termine rund um Industrie 4.0
Mehr
Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Newsletter oder zu den BMWi-Innovationsgutscheinen? Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Rückmeldungen!
Impressum

Herausgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Öffentlichkeitsarbeit, 11019 Berlin, www.bmwi.de
© 2017 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Alle Rechte sind vorbehalten. Die Nutzung steht unter dem Zustimmungsvorbehalt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.
Über den folgenden Link können Sie den Newsletter wieder abmelden. Newsletter abbestellen
eTracker tracking image