Programm

Das Förderprogramm

Logo Smart Service Welt
Smart Service Welt

Die Entwicklung digitaler Technologien schreitet weltweit in Hochgeschwindigkeit voran. Sie geht mit einer rasant verlaufenden Transformation der Wirtschaft einher und verändert unser aller Arbeits- und Kommunikationsverhalten. Dabei entstehen immer mehr Daten durch Verbraucher und Geräte, die automatisch analysiert und zu „Smart Data“ verarbeitet und kombiniert werden können. Die Kombination dieser Daten eröffnet nun die Chance, daraus neue intelligente Dienste, sogenannte Smart Services, zu schaffen.

Smart Services werden unseren Alltag vereinfachen. Im Gesundheitswesen kann beispielsweise eine App dazu beitragen, die Behandlungsqualität zu verbessern, indem Patientendaten sicher an die betreuenden Ärzte übertragen werden und so eine passgenaue Behandlung chronisch Kranker auch zwischen den Visiten ermöglicht wird. Ein weiteres Beispiel findet sich in der Landwirtschaft: Schon heute sind landwirtschaftliche Maschinen mit einer umfangreichen Sensorik ausgestattet, die Daten sammelt. Alle gesammelten Informationen sollen künftig mit Topologiedaten und Wetterprognosen kombiniert werden, wodurch optimale Dünge- und Erntestrategien möglich sind. So können Ressourcen geschont und gleichzeitig bessere Erträge erzeugt werden. Auch in vielen weiteren Bereichen bietet sich sowohl etablierten als auch jungen Unternehmen die Chance, durch intelligente Dienste neue Geschäftsmodelle und Produktionsprozesse zu entwickeln.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt den digitalen Wandel durch die Plattform Industrie 4.0, den Gründerwettbewerb – Digitale Innovationen sowie die Förderung im Rahmen der industriegeführten Vorhaben der Technologieprogramme AUTONOMIK für Industrie 4.0, Smart Data und jetzt auch Smart Service Welt. Mit Smart Service Welt – Internetbasierte Dienste für die Wirtschaft soll auf Basistechnologien und Standards aufgesetzt werden, die in anderen BMWi-Technologieprogrammen wie Smart Data, AUTONOMIK für Industrie 4.0, Trusted Cloud, THESEUS sowie IKT für Elektromobilität und E-Energy entwickelt wurden oder noch werden.

Die Entwicklung von Smart Services eröffnet zahlreiche neue Möglichkeiten für Unternehmer und Bürger: Smart Services werden nicht nur in produzierenden Betrieben erwartet, sondern in allen digital vernetzten Wirtschaftsbereichen wie z. B. der Logistik, der Energiewirtschaft, im Gesundheitswesen, im Finanzsektor und in der Medienwirtschaft. In unserem alltäglichen Leben werden bereits digitale Dienstangebote genutzt, wie zum Beispiel beim Tracking von Paketen oder in Apps auf unseren Smartphones, um ein nahegelegenes Auto über eine Car-Sharing-App zu buchen oder die aktuell günstigste Verbindung im öffentlichen Nahverkehr zu finden. Diese Dienstangebote werden umso attraktiver und nutzerfreundlicher, je stärker eine übergreifende Vernetzung zwischen ihnen stattfindet. Dabei ist besonders wichtig, dass die Transparenz und Sicherheit im Umgang mit sensiblen, personenbezogenen Daten immer an erster Stelle steht.

Der digitale Wandel wird die Art und Weise, wie Wertschöpfung erzielt werden kann, fundamental verändern. Das Technologieprogramm Smart Service Welt soll die Chancen und Vorteile für unsere Wirtschaft und Gesellschaft an konkreten Beispielen deutlich machen, die Rahmenbedingungen der digitalen Transformation verbessern und weitere Unternehmen ermutigen, die fortschreitende Digitalisierung zu ihrem Vorteil zu nutzen. So kann die Wettbewerbsfähigkeit im Bereich der digitalen Wirtschaft ausgebaut und der Standort Deutschland attraktiver gestaltet werden.