E-Energy - IKT-basiertes Energiesystem der Zukunft war ein Förderprogramm des BMWi, mit dem eine Optimierung von Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit und Umweltverträglichkeit angestrebt wurde. In sechs Modellregionen (Smart Energy Regions) wurden Schlüsseltechnologien und Geschäftsmodelle für ein "Internet der Energie" entwickelt und erprobt.

Das BMWi förderte mit dem Programm Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen – IT2Green innovative Modellprojekte, die den Energiebedarf von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Rechenzentren, Telekommunikationsnetzen sowie Büro- und Heimanwendungen senken sollen.

Vernetzte Arbeits- und Lebenswelten - das intelligente Zusammenspiel von Mensch und Technik ist eine zentrale Vision unserer Zeit.

Das BMWi hat das Programm NextGenerationMedia ins Leben gerufen, um dieses Ziel durch gemeinschaftliche Forschung voranzutreiben, neue Technologien und Prozesse zu entwickeln und internationale Standards zu schaffen.

Das BMWi förderte im Rahmen des Förderprogramms „SimoBIT – sichere Anwendung der mobilen Informationstechnik (IT) zur Wertschöpfungssteigerung in Mittelstand und Verwaltung“ zwölf ausgewählte Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur beschleunigten Entwicklung und breitenwirksamen Nutzung von sicheren, mobil vernetzten Multimedia-Anwendungen in den Tätigkeitsfeldern von Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen.

Das Förderprogramm THESEUS wurde vom BMWi initiiert mit dem Ziel, neue Technologien für das intelligente Informationsmanagement zu entwickeln. Der  Zugang zu Informationen sollte vereinfacht, Daten zusammengeführt und neu vernetzt werden. Unter dem Dach von THESEUS entwickelten 60 Forschungspartner aus Wissenschaft und Wirtschaft neue Technologien für das Internet der Dienste.

Ziel des Technologieprogramms Trusted Cloud war die Entwicklung und Erprobung innovativer, sicherer und rechtskonformer Cloud-Computing-Lösungen. Von diesen neuen, cloud-basierten Diensten sollen insbesondere mittelständische Unternehmen profitieren.

Im Technologieprogramm IKT für Elektromobilität II förderte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bis Ende 2015 insgesamt 18 Projekte, die neue Konzepte und Technologien für das Zusammenspiel von intelligenter Fahrzeugtechnik im Elektroauto (Smart Car) mit Energieversorgungs- (Smart Grid) und Verkehrsmanagementsystemen (Smart Traffic) auf der Basis von IKT entwickeln.

Mit dem Technologieprogramm „AUTONOMIK für Industrie 4.0“ wurden moderne I&K-Technologien mit der industriellen Produktion unter Nutzung von Innovationspotenzialen verzahnt und die Entwicklung innovativer Produkte beschleunigt.

Durch Einzelprojekte sollen neue und herausragende Technologien und Lösungen, von denen man langfristige und strategische Wirkungen im IKT-Sektor erwartet, vorangetrieben werden. Diese verschiedenartigen Projekte verfügen über eine zukunftsorientierte Ausrichtung und sind für den Wirtschaftsstandort Deutschland von besonderer Bedeutung.