Strategische Einzelprojekte

Durch Einzelprojekte sollen neue und herausragende Technologien und Lösungen, von denen man langfristige und strategische Wirkungen im IKT-Sektor erwartet, vorangetrieben werden. Diese verschiedenartigen Projekte verfügen über eine zukunftsorientierte Ausrichtung und sind für den Wirtschaftsstandort Deutschland von besonderer Bedeutung.

Entsprechende Skizzen können beim Projektträger eingereicht und in begrenztem Umfang gefördert werden. Ein Gremium bestehend aus Vertretern des BMWi und des Projektträgers sowie unabhängiger externer Experten begutachtet die Vorschläge und entscheidet über die Förderwürdigkeit.

  1. Automatisierte Stereoproduktion ASP

Automatisierte Stereoproduktion ASP

Im Rahmen von ASP sollte der Prototyp eines kleinen, robusten, preisgünstigen und weitestgehend automatisierten 3D-Aufnahmesystems entwickelt werden, mit dem Kosten und Aufwand von 3D-Produktionen gegenüber heute verfügbaren Lösungen deutlich gesenkt werden können. Dies betrifft insbesondere 3D-Fernseh- und 3D-Liveproduktionen.

Zu den wesentlichen angestrebten Neuerungen gehörten die leichte (rd. 3,2 kg) und kompakte Bauweise des 3D-Aufnahmesystems sowie eine integrierte intelligente Steuerung. So sollte es leichter möglich sein, die Kamera nahe an der Szene oder sogar in der Szene zu positionieren und mit Objekten in der Szene mitzuführen. Durch automatisierte Korrekturmechanismen sollten Fehler in der 3D-Aufnahme weitgehend vermieden werden. Das ASP-Konzept basierte auf einem spiegellosen Side-by-Side Kameraaufbau und integrierte hierzu neu entwickelte Komponenten wie hochqualitative Zoomobjektive und baukleine intelligente Kameras.

Mit assoziierten Partnern sollte darüber hinaus geprüft werden, inwieweit die Projektergebnisse in industriellen Anwendungsbereichen, wie Medizintechnik oder Automobilbau, genutzt werden können. Hierzu sollten mit den jeweiligen Partnern entsprechende Konzepte erarbeitet und anhand von Demonstratoren evaluiert werden. Die Arbeiten an ASP wurden durch das 3D Innovation Center unterstützt.

Verbundpartner: Fraunhofer-Gesellschaft - Institut für Nachrichtentechnik (HHI) und Fraunhofer-Gesellschaft - Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) (Konsortialführung), Carl Zeiss AG, KUK Filmproduktion GmbH, P+S Technik GmbH.

Projektlaufzeit: 2012 - 2013

Projektbudget: 2,2 Mio. Euro

Förderanteil: 1,3 Mio. Euro